Bilder von Photovoltaikanlagen


Die eigene Photovoltaik-Anlage Die eigene Photovoltaik-Anlage

Das ist die aktuelle Solarstromanlage auf unserem GrundstückDas ist die aktuelle Solarstromanlage auf unserem Grundstück




Photovoltaik-Anlage in Benndorf Photovoltaik-Anlage in Benndorf

Photovoltaik-Anlage der WohnungsbaugesellschaftDie Benndorfer Wohnungsbaugesellschaft ging 2007 mit gutem Beispiel voran und ließ auf Wohnblöcken der Bergarbeitersiedlung Photovoltaik-Anlagen errichten. Den Mietern kosten diese Anlagen nichts. Es bleibt das gute Gefühl, daß damit etwas für die Umwelt getan wird.




Photovoltaik-Anlage in Eisleben, PlümickestraßePhotovoltaik-Anlage in Eisleben, Plümickestraße

Photovoltaik-Anlage der WohnungsbaugesellschaftAuf einem Wohngebäude in der Plümickestraße in Eisleben wurde 2010 diese Photovoltaik-Anlage errichtet. Sie hat eine geschätzte Leistung von rund 35 kWp.




Photovoltaik-Anlage in Rödgen Photovoltaik-Anlage in Rödgen

Photovoltaik-Anlage  in RoedgenAn der A9 in Rödgen bei Bitterfeld-Wolfen entstand 2008 dieser Solarpark, der rein rechnerisch 1500 Vier-Personen-Haushalte mit Strom versorgen kann. In diese 35 Hektar große Anlage wurden 23 Millionen Euro investiert. Die Anlage hat eine Leistung von 8 Megawatt und wird jährlich ca. 7 Millionen kWh ins Netz einspeisen.
Photovoltaik-Anlage in RödgenPhotovoltaik-Anlage in Rödgen




Energiepark Waldpolenz Energiepark Waldpolenz

Energiepark WaldpolenzAuf einem ehemaligen Militärflughafen nahe der Gemeinde Brandis östlich von Leipzig errichtet die juwi-Gruppe aus Wörrstadt (Rheinland-Pfalz) bis Anfang 2009 eine 40 Megawattpeak große Photovoltaik-Anlage. Auf einer Freifläche von 100 Hektar werden hier ca. 550000 Dünnschicht-Solarmodule von First Solar mit einer Gesamtmodulfläche von ca. 400000 m² verbaut. Die Firma SMA Solar Technology AG steuert die Netzeinspeisetechnik (72 Sunny Central 500HE) bei. Die Anlage speist dann jährlich 40 Mio kWh Strom in das öffentliche Netz ein. Das Investitionsvolumen beträgt 130 Millionen Euro.
Die Größe der Anlage kann man anhand der Bilder nicht erfassen. Sie ist gewaltig, so weit das Auge reicht. Siehe auch juwi Homepage und http://www.juwi.de/fileadmin/user_upload/Presse/Fotomontagen_Brandis.pdf
Energiepark WaldpolenzEnergiepark Waldpolenz
aus Richtung Süden - ca. 600 m Ausdehnung
aus Richtung Westen - ca. 2000 m Ausdehnung




Solarpark Rote Jahne Solarpark Rote Jahne

Solarpark Rote JahneAuf einem ehemaligen Militärflugplatz bei Doberschütz Ortsteil Rote Jahne nahe Eilenburg errichtete die juwi-Gruppe aus Wörrstadt (Rheinland-Pfalz) 2006/2007 eine 6 Megawattpeak große Photovoltaik-Anlage. Hier wurden ca. 92880 Dünnschicht-Solarmodule von First Solar mit einer Gesamtmodulfläche von ca. 67000 m² verbaut. Die Firma Xantrex Technology GmbH steuerte die Netzeinspeisetechnik (11 Xantrex GT500E-FS9) bei. Die Anlage speist dann jährlich ca. 5,7 Mio kWh Strom in das öffentliche Netz ein. Das Investitionsvolumen beträgt 21 Millionen Euro.
Die Größe der Anlage kann man anhand der Bilder nicht erfassen. Trotzdem ist sie im Vergleich zu Waldpolenz eine verhältnismäßig kleine Anlage. Siehe auch juwi Homepage und http://www.juwi.de/fileadmin/user_upload/Solarenergie/Rote Jahne 2007 02 20 ch.pdf
Solarpark Rote JahneSolarpark Rote Jahne




Solarpark Köthen Solarpark Köthen

Solarpark Rote JahneAuf einem ehemaligen Militärflugplatz bei Köthen errichtete die juwi-Gruppe aus Wörrstadt (Rheinland-Pfalz) 2008 eine 14,75 Megawattpeak große Photovoltaik-Anlage. Hier wurden ca. 200000 Dünnschicht-Solarmodule auf CdTe-Basis von First Solar mit einer Gesamtmodulfläche von ca. 144000 m² verbaut. Die Firma SMA Technologie AG steuerte die Netzeinspeisetechnik (11 Stk, SC 1000 MV, 2 Stk. SC 700 MV, 1 Stk. SC 500 MV) bei. Die Anlage speist dann jährlich ca. 13,5 Mio kWh Strom in das öffentliche Netz ein.
Im Gegensatz zu den Anlagen Waldpolenz oder Rote Jahne ist diese Anlage nicht auf einer Gesamtfläche sondern auf 3 von landwirtschaftlicher Nutzfläche unterbrochenen Teilflächen montiert. Die Größe der Anlage kann man demzufolge anhand der Bilder nicht erfassen. Trotzdem ist sie im Vergleich zu Waldpolenz eine verhältnismäßig kleine Anlage. Siehe auch juwi Homepage und http://www.juwi.de/fileadmin/user_upload/Solarenergie/Koethen%20Flugplatz%202008.05.31.pdf
Solarpark KöthenSolarpark Köthen




[Home] [Theorie] [Aufbau] [Techn. Daten] [Ergebnisse] [Rentabilität] [Schlussfolgerungen] [Photovoltaik und Klima] [Literatur u. Links] [Bilder] [Umfrage] [Solarthermie] [Solarfirmenverzeichnis] [Downloads] [In eigener Sache] [Impressum]